Hornhautpachymetrie

Die Messung der Hornhautdicke wird als Pachymetrie bezeichnet. Die Kenntnis der Hornhautdicke ist für viele augenärztliche Bereiche von Bedeutung. Unter anderem ist sie wichtig zur Ermittlung des tatsächlich vorliegenden Augendruckes. So wird der gemessene Augendruck bei dicker Hornhaut um einen hieraus resultierenden Wert nach unten korrigiert, bei dünner Hornhaut ist eine Korrektur durch Addition des Korrekturwertes nötig. Der tatsächlich vorliegende Augendruckwert ist wichtig für eine optimale Therapie beim Glaukom-Patienten, bis hin zur Entscheidung für operative Verfahren bei unzureichender medikamentöser Einstellung. Auch im Rahmen der refraktiven Chrirurgie ist die Kenntnis der Hornhautdicke unerlässlich.

Die Bestimmung der Hornhautdicke erfolgt entweder mittels einer auf die Hornhaut aufgesetzte, handgehaltene Ultraschallsonde oder berührungslos genauer über die Optische Kohärenz-Pachymetrie.

Diese Messung ist ist keine Kassenleistung und wird mit dem Patienten im Rahmen einer individuellen Gesundheitsleistung (IGel) abgrechnet.  

Kontakt

Augenzentrum Leiterstraße
Leiterstraße 12
39104 Magdeburg

Dr. med. Susan Schmitz
Dr. med. Dorle K. Steinführer
FÄ für Augenheilkunde

Tel.: 0391 - 56 11 49 7
Fax: 0391 - 66 28 06 8

So erreichen Sie uns

Parkplätze im City Carré
Kantstraße 3, 39104 Magdeburg
Route planen

Straßenbahnhaltestelle Leiterstraße
Linien 2, 5, 9, 10

Straßenbahnhaltestelle Verkehrsbetriebe
Linien 3, 8
mvbnet.de